Startseite
Abschluss und Neuanfang im Wasserhaus PDF Drucken E-Mail

Unter neuer Führung feiert die Musikinitiative Hammelburg e.V. gleich doppelt Weihnachten
Die Socken sind verstaut, die Oma im Bett: Die „X-Mas-Party“ im Wasserhaus kann steigen. (Foto: Musikini)

argaiv1924

Kurz vor Silvester herrscht in den Räumen der Musikini reges Treiben. Wie bereits in den vergangenen Jahren, so will das Team auch diesmal gleich mit zwei Veranstaltungen die Feiertage versüßen. Der Startschuss fällt bereits am 19. Dezember mit der „Weihnachtsrevue ohne Weltuntergang Part IV“. Höhepunkt des Jahres ist am 26. Dezember jedoch die traditionelle „X-Mas-Party“ mit den Mixed Pickles. Gefeiert wird der Jahresabschluss 2015 unter neuer Vorstandschaft.

 

„Schöner kann man das Jahr 2015 sicher nicht beschließen“, ist sich die neue Vorstandschaft der Musikini sicher. „Das ist ein wunderbares Finale und ein toller Neustart.“ Seit 27. November ist die Truppe rund um den neuen ersten Vorstand Sean Miller und seinen Stellvertreter Raphael Weis im Amt. Zeit, um sich den Mitgliedern und Freunden des Hauses ausführlich vorzustellen, gibt es rund um die Feiertage jede Menge.

 

Fest „für die Freunde der Festtagsanarchie“

 

Schon in den vergangenen drei Jahren hat die Musikini die Sagen umwobene Maya-Prophezeiung zum Anlass genommen, um sich mit ordentlich Augenzwinkern zu ein paar schönen Extra-Stunden im Wasserhaus zusammenzufinden. Auch 2015 lassen es die Organisatoren darauf ankommen: Sämtlichen düsteren Prognosen zum Trotz lädt die Kult-Truppe „Manche mögen Tofu-Tigers“ abermals zum schrägen Tanz. „Wenn die Schuhe vom Matsch glänzen und es so warm ist, dass die Zugvögel bereits wieder überlegen zurückzukommen, dann kann das nur eines bedeuten: Es ist Weihnachtszeit in Hammelburg“, kündigen sie ihr Vorhaben „für die Freunde der Festtagsanarchie“ derzeit im Internet an. Die Weltuntergangspläne hätten „Manche mögen Tofu-Tigers“ zwar ad acta gelegt, aber sonst bleibe alles beim Alten. Zusammen mit ihren musikalischen Freunden haben sie zum Jahresabschluss abermals nur ein Ziel: „Wir verwandeln das Wasserhaus in ein Weihnachtswunderland zwischen Klamauk, Besinnlichkeit und Bluthochdruck. Oh du Fröhliche!“

 

Abgerundet werden die Weihnachtsfeierlichkeiten am 26. Dezember. Ein Termin, der Scharen von alteingesessenen Hammelburgern und solchen, die zum Fest nach Hause kommen, seit vielen Jahren verpflichtet. Fest steht schon jetzt: Diese musikalische Weihnachtsoffensive hat es definitiv in sich. Mitsingen und Mitmachen ist bei der bunten Mischung aus Coversongs von A-Z, von Pop über Metal zu Electro und Hip Hop sowie einer Auswahl an aktuellen Chart Hits und alten Klassikern definitiv Pflicht. „Mit dabei sind unter anderem 99 Red Balloons - Goldfinger, Smooth Criminal - Alien Ant Farm, Sum 41- In too deep oder auch Barbara Ann - Beach Boys“, verrät das Team schon jetzt.

 


Skuril und charmant: „Manche mögen Tofu-Tigers“ feiern auf ihre ganz eigene Art. (Foto: Musikini)

 

Im Anschluss wird DJ Fränk aus dem „Labyrinth“ Würzburg den Gästen noch einmal ordentlich einheizen. „Wir empfehlen früh zu kommen, da der Abend jedes Jahr ausverkauft war und wir dieses Jahr natürlich nichts anderes erwarten. Also, lasst die die Familienfeier Familienfeier sein und schwingt bei uns das Tanzbein“, freut sich die Musikini-Mannschaft schon jetzt auf den zweiten Weihnachtsfeiertag.

 

Neues Team an der Spitze der Musikini

 

Für die neue Vorstandschaft könnte der Auftakt ihrer Amtszeit sicher nicht schöner ausfallen, standen die Zeichen doch zunächst nicht auf Fortgang. Bereits am 6. November lud die Musikini zu ihrer Jahreshauptversammlung 2015 ein. Die Resonanz fiel jedoch derart gering aus, dass der Verein nicht beschlussfähig war und die Anwesenden unverrichteter Dinge ziehen mussten. „Dass sich eine solche Situation nach 2014 nun wiederholt, betrübt uns sehr“, so die alte Vorstandschaft noch am gleichen Abend. Die Verantwortlichen wurden entsprechend nicht müde zu betonen: „Die Musikini trägt immens zum kulturellen Leben der Stadt bei und bedient mit ihrem Angebot sowohl die Jugend als auch die etwas älteren Generationen. Schade, dass dann gerade eine solche Veranstaltung, bei der alle gemeinsam über die Zukunft beraten und entscheiden, auf derart wenig Interesse stößt.“ Am 27. November wurde schließlich ein neuer Versuch gestartet. In diesem Fall war die Beschlussfähigkeit gemäß der Vereinssatzung garantiert und endlich konnte eine neue Vorstandschaft ihren Dienst antreten.

 

Die Musikini setzt in den kommenden zwölf Monaten auf Konsolidierung. „Das Jahr 2016 steht ganz im Zeichen der inneren Stärkung. Es soll ganz klar ein Wirtschaftsjahr werden“, erklärt der neue erste Vorstand, Sean Miller, in Anbetracht anstehender Investitionen. „Wir konzentrieren uns auf ausgewählte Veranstaltungen. Dazu zählen unsere traditionellen Großveranstaltungen, RockCheck, Bands on Tour sowie ein Open Air, das 1300 Jahre Hammelburg und 30 Jahre Musikini zugleich feiern will.“ Neuer zweiter Vorsitzender ist Raphael Weis. Abermals kümmert sich Andreas Schleich als Kassier um die Finanzen des Vereins. Der Posten als zweiter Kassier blieb leider vakant. Als erste Schriftführerin wurde Nicole Oppelt wiedergewählt. Für die Technik im Wasserhaus ist künftig das Duo Marcel Grosch und Matthias Möhres zuständig, die bereits in der vorangegangenen Wahlperiode in das Thema „Haustechnik“ hineinschnupperten. Manuel Bauer bleibt Bandminister der Musikini. Markus Heim wurde weiterhin der Bereich „Theke“ anvertraut. Als Kassenprüfer stellen sich Steffen Lömmer und Thomas Betz zur Verfügung.

 

Los gehen beide Veranstaltungen um 20.00 Uhr!

 

Text: Nicole Oppelt

 
 

Eventkalender

NOEVENTS

<<  Dezember 2017  >>
 So  Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Wir haben 41 Gäste online